Geriatrie in Witten

Geriatrie ist – wörtlich aus dem Griechischen übersetzt – die Heilkunde am alten Menschen. Das Alt-Sein bemisst sich dabei nicht nach den zurückgelegten Jahren, sondern nach Vielzahl und Schwere der Krankheiten, die den Menschen in seiner Lebensqualität und -freude, in seiner Teilhabe und Selbstständigkeit bedrohen oder einschränken.

In Witten mit seiner bundesdurchschnittlichen Altersstruktur und mit seinen immer zahlreicheren Pflegeheimen und betreuten Wohnstätten gibt es ein breites (und wachsendes) Klientel für die spezialisierten Kompetenzen der Geriatrie. Wie ein Säugling medizinisch kein maßstabsgetreu verkleinerter Erwachsener ist, so gelten auch in der Geriatrie bei der Versorgung alter, mehrfachkranker Menschen einige Besonderheiten für Diagnose und Behandlung von Krankheiten, z. B. bei der Auswahl und Dosierung der (manchmal allzu vielen?) Medikamente.

Das Evangelische Krankenhaus in Witten betreibt u. a. eine Abteilung für Geriatrie mit Tagesklinik – aber die Betroffenen (und ihre Angehörigen) brauchen vor allem ambulante Anlaufstellen für Akutprobleme und Dauerversorgung. Hier ist unsere Gemeinschaftspraxis sicherlich ein kompetenter Schwerpunkt (nicht nur geografisch im Zentrum von Witten gelegen), summieren sich doch die Tätigkeitsjahre von Frau Dr. Engelhardt und Herrn Dr. Patzelt in der klinischen Geriatrie auf über zwei Jahrzehnte, davon ein Großteil in leitender Stellung.

In den fachübergreifenden Zuschnitt unserer Gemeinschaftspraxis fügt sich die Zusatzqualifikation Geriatrie sehr gut ein mit dem hausärztlichen Versorgungsbereich und dem fachinternistischen Sektor; nicht zuletzt deshalb sind wir auch für die Betreuung zahlreicher Bewohner(innen) verschiedener Heime in Witten zuständig.